Africa’s Future Brew

Group 40

Das einzigartige Ökosystem der Berge und Regenwälder Guineas birgt den Schlüssel für den Kaffee der Zukunft.

Die UNESCO-geschützte Macenta-Region in Guinea, West-Afrika, bietet für nachhaltigen Kaffeeanbau Boden- und Erntebedingungen, die zu den besten der Welt zählen.

Trotzdem gibt es bislang auf dem Weltmarkt keinen Single-Origin-Kaffee aus diesem besonderen Terroir.

Wir haben Macenta Beans ins Leben gerufen, weil wir etwas Neues und Außergewöhnliches in dein Lieblingscafé bringen möchten – und um damit gleichzeitig das Leben der Anbaugemeinschaften in Macenta zu verbessern. Farmerinnen und Farmern, denen zu lange verwehrt wurde, das volle Potenzial ihres Kaffees auszuschöpfen.

Mit der SingleOrigin-Kaffeespezialität Robusta, die wir bei Macenta Beans entwickeln, bereiten wir den Weg für einen neuen, nachhaltigen Geschäftszweig im 100 Milliarden Dollar schweren Kaffeeweltmarkt. Ein Geschäftszweig, der Biodiversität schützt, den CO2-Fußabdruck reduziert, Farmerinnen und Farmer stärkt, und deinen Latte unglaublich gut schmecken lässt.

Macenta-faces

Bleib auf dem Laufenden, während wir an einer nachhaltigen Zukunft für Kaffeeanbau in Westafrika arbeiten.

Bienen, Biodiversität und Robusta

Für Kaffeefarmer auf der ganzen Welt ist der Klimawandel keine Bedrohung, die in weiter Ferne liegt: er ist längst Realität und macht sich bemerkbar. Um eine nachhaltige Zukunft für den Kaffee unserer Farmer, unsere Kunden und Kinder zu ermöglichen, schlagen wir bei Macenta Beans einen neuen Weg ein.

Entdecke, wie unser Kaffee Biodiversität fördert und dabei hilft, deinen CO2-Fußabdruck zu reduzieren.

Verwandlung einer Milliarden-Industrie

Aufgrund seines einzigartigen Geschmacksprofils und aus Umweltschutzgründen wenden sich Baristas und führende Stimmen aus der Branche zunehmend Robusta zu.

Lerne mehr darüber, wie wir gemeinsam eine Bewegung für nachhaltige Veränderungen in der westafrikanischen Kaffeeindustrie aufbauen können.

Zurück zu den Ursprüngen des Kaffees

Guinea ist einer der Ursprungsorte des Kaffees. Das vorherrschende Cash-Crop-System führte jedoch dazu, dass die Produktqualität untergraben und Kaffeebauern daran gehindert wurden, sorgsame und effektive Anbaumethoden zu entwickeln, die dieses einzigartige Terroir eigentlich verdient. Kaffeeliebhabern weltweit wurde der echte Macenta-Geschmack jahrzehntelang vorenthalten. Jetzt nicht mehr. Verfolge unseren Kaffee zurück zu seinen Ursprüngen. Bis jetzt.

Zurück zu den Ursprüngen des Kaffees

Wie wir Kaffeefarmer fördern

Gemeinsam mit den Kaffeefarmerinnen und Farmern von Macenta arbeiten wir daran, einen Robusta der Weltklasse zu produzieren: einen Kaffee, der neben den edelsten Arabica-Sorten auf dem Markt bestehen kann.

Finde heraus, wie wir den Anbaugemeinschaften Macentas dabei helfen, Know-how, Infrastruktur und Stolz zu erwerben und internationale Qualitätsmärkte für ihr Produkt erschließen.

Ein einzigartiger Robusta

Unser Kaffee wird mit einer wissenschaftlich verfeinerten und ökologisch nachhaltigen Waschmethode verarbeitet.

Der Effekt: Der Geschmack kommt fast ausschließlich aus der Erde und von den Mineralien, die während des Wachstumszyklus absorbiert werden. Das Resultat dieses Ansatzes ist eine der authentischsten und natürlichsten Kaffeeerfahrungen.

Lerne mehr über unseren Verarbeitungsprozess.

Westafrikas Kaffeeproduktion verwandeln

Wir bringen ein innovatives Produkt auf einen Markt, der ständig auf der Suche nach Neuheiten ist. Unser pragmatischer Ansatz beweist: Energie in funktionierende Abläufe zu investieren und dabei transparent zu sein, kann Strukturen von Grund auf verbessern.

Video abspielen

Finde heraus, wie unsere Vision für nachhaltigen Kaffeeanbau für Veränderungen in der ganzen Region sorgt.

Lerne Mamy kennen

Mamy ist rund um die Welt gereist, um globale Wertschöpfungsketten und Best-Practice-Modelle von Kaffeefarmern aus nächster Nähe zu verstehen. Mit Macenta Beans bringt er sein Wissen und seine ambitionierte Vision für nachhaltigen Kaffeeanbau jetzt zurück nach Macenta – und in die Welt.

Wir haben schon viel erreicht. 2020 haben wir den ersten Macenta-Beans-Kaffee produziert. Mittlerweile haben wir ein Netzwerk mit 2000 Kaffeefarmern aufgebaut, die für die nächste Saison ab Oktober 2020 bereit sind.

Während wir mit Macenta in die nächste Phase gehen,
freue ich mich darüber, eine Crowdfunding-Kampagne starten zu können, mit der wir eine hochmoderne Kaffee-Waschanlage in Macenta aufbauen werden – die erste in ganz Westafrika. Mit deiner Unterstützung können wir eine nachhaltige Zukunft für unsere Kaffeefarmer, ihre Kinder und Kaffeeliebhaber weltweit sichern.

Mamy Dioubaté, Gründer von Macenta Beans